Ich habe gekifft und das ist gut so – Worum geht es bei der Kampagne?

Eine kurze Vorstellung der durchführenden Organisation:

Der Grüne Hilfe Netzwerk e.V. ist ein Organ bundesweiter Pro-Hanf Gruppen, welcher 1994 auf Initiative der Cannabis-Bundeskonferenz entstanden ist. Wir verstehen uns als Kontakt- und Informationsbörse sowie Hilfe zur Selbsthilfe zu den Themen Cannabis und Recht, Cannabis als Medizin und Gefangenenbetreuung.

Wir

  • führen eine deutschlandweite Liste von AnwältInnen mit BtmG und/oder Verwaltungsrechterfahrung (Führerscheinproblematik), von denen sich Betroffene in ihrer Nähe vertreten lassen können
  • betreuen kriminalisierte HanffreundInnen
  • kümmern uns um Gefangene und deren Probleme
  • helfen bei Schriftwechsel mit den Behörden
  • geben Infoblätter zur Drogenproblematik heraus (z.B. Cannabis und Führerschein)
  • sind auf politischer Ebene aktiv

Und fordern natürlich die Wiederfreigabe der Pflanze Hanf/Cannabis, Legalisierung aller Drogen sowie die Entkriminalisierung aller DrogenkonsumentInnen!

Mit der Kampagne „Ich habe gekifft und das ist gut so!“ soll aufgezeigt werden, daß Menschen aus den verschiedensten Berufen und Gesellschaftsschichten als CannabiskonsumentInnen „mitten im Leben“ stehen. Der herrschenden Verdummung (Gleichsetzung mit „harten“ Drogen) und Verteufelung von Cannabis kann so gegengesteuert werden.

Durch die ständig wachsende UnterstützerInnenliste hoffen wir immer mehr aufgeklärten KonsumentInnen Mut zur Beteiligung geben zu können.

Die Kampagne läuft parallel zur Aktion „Zeig Dich! – 100.000“ sowie zur Cannabiskampagne des akzept e.V.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.